+43 2623 73 587 0 | 24-Stunden-Service +43 664 887 366 73

Pearl Snow

PEARLSNOW vermittelt echtes Schneegefühl. Sogar das Wedeln ist auf PEARLSNOW Matten möglich. Die weiße synthetische Matte sieht aus wie Schnee. Die starken Perlen geben dem Ski bei jedem Schwung den richtigen Halt (Grip).

PEARLSNOW wird aus verschiedenen hochwertigen Kunststoffen hergestellt. Zusätzlich ist in dem Teppich eine „Perlenstruktur” eingearbeitet, wodurch sich eine größere Seitenhaltekraft ergibt. Der „starke Rücken” (Unterkonstruktion) der Matte sorgt gemeinsam mit UV-Additiven für eine lange Lebensdauer.

Highlights

 

  • Überragende Gleitfähigkeit
  • Keine Befeuchtung während Betrieb nötig
  • Deutlich geringere Verletzungsgefahr
  • einfach Installation
  • Top Preis- / Leistungsverhältnis

Überragende Gleitfähigkeit

Pearlsnow Kunststoff-Matten haben weltweit am Markt die besten Gleiteigenschaften.

Bereits ab 4° Neigung ist ein Gleiten möglich – bei allen anderen am Markt angebotenen Produkten beginnt das Gleiten erst ab 15°.

Weniger Reibung bedeutet auch weniger Verschleiß bei Matten und Ski!

Kein Energieverbrauch

Energieverbrauch von Matten-Pisten im Vergleich zu Skihallen:

Niedriger Energieverbrauch ist Priorität, nicht nur für das Budget des Betreibers, sondern auch im Sinne der Umwelt.

Indoor-Skihallen mit einer Größe von 10.000 m² verbrauchen im Halbjahresbetrieb mehr als 5 000.000 kWh Strom.

Eine Skimatte benötigt keine Energie.

Klare Überlegenheit von Pearlsnow

Alle synthetischen Matten für den Skibetrieb benötigen ein „Gleitmittel” (tägliche Bewässerung oder das Aufbringen von Silikonöl).

Dank ihrer außergewöhnlichen Gleitfähigkeit kann bei Pearlsnow auf jegliche Besprühung verzichtet werden. Dadurch muss weder Wasser verschwendet noch Chemie eingesetzt werden, und das wiederum wirkt sich positiv auf die natürliche Bodenstruktur aus.

Verletzungsgefahr?

Die Pearlsnow Matte ist durchgehend gewebt, hat also keine Öffnungen, die für Verletzungen der Finger geradzu prädestiniert sind.

Dank der Elastizität der 30 mm starken Matte wird ein Aufprall bei Stürzen abgefedert.

Beim Einsatz der Pearlsnow für Ski-Freestyle kann eine 40 mm Unterschicht als Stoßdämpfer zusätzlich installiert werden.

Dennoch wird das Tragen von entsprechender Kleidung als Schutz empfohlen.

Niedrige Investitionskosten

Eine Skihalle kostet ca. EUR 1.000,00 pro Quadratmeter.

Auch Beschneiungsanlagen haben ihre (klimatischen) Grenzen.

Der innovative Pearlsnow-Teppich ist wesentlich günstiger und bietet die Möglichkeit eines ganzjährigen Skibetriebs.

Einfache Installation

Die Schipiste muss frei von größeren Steinen sein und darf keine „Löcher” aufweisen. Bei sehr weichem bzw. nassem Untergrund sollte vor der Verlegung der Pearlsnow Matte ein Geogitter aufgebracht sowie alle neun Meter eine Drainage seitlich aus der Piste heraus führend angelegt werden.

Die Pearlsnow Matten werden ausgerollt und danach alle Verbindungen sorgfältig hergestellt.

Die Befestigung des Pearlsnow Teppichs erfolgt mit speziellen Schrauben.

Bildergalerie